Tagesstruktur | Motivierende Gesprächsgruppen und intellektuell anregende Aktivitäten

Die Gesprächsrunde „Offenes Ohr“ soll die Kontaktfähigkeit zu anderen Menschen verbessern. Gemeinsam wird eingeübt, wie man zuhört und sich anderen mitteilt. Ein/e Sozialarbeiter/-in leitet die Gesprächsführung an. Die Themen richten sich nach den Wünschen und Möglichkeiten der Teilnehmenden. Gesprächsimpulse, die im Zusammenhang mit dem Alltag der Teilnehmer stehen, können von Teilnehmenden oder der Gruppenleitung gegeben werden. Jeder darf auch über seine Befindlichkeit und seine Gedanken sprechen.

In der Redaktion der Hauszeitung steht die Freude am Schreiben im Mittelpunkt. Ein gelungener Artikel bringt Bestätigung und stärkt das Selbstvertrauen. Der Umgang mit dem PC wird geübt und die Lese- und Rechtschreibkompetenz wird gefördert. Die Heimzeitung „Schmetterling“ präsentiert das Gemeinschaftsleben. Bewohner/-innen können sich mitteilen. Es werden Bilder von Festen und Aktionen abgedruckt. Für unsere Bewohner/-innen hat es Bedeutung, ihr Bild bei einer Veranstaltung in der Zeitung zu sehen und dann zeigen zu können. Gerne wird Humorvolles veröffentlicht. Wer kennt den neuesten Witz?

Redaktion Hauszeitung

Gemeinsam einen Film zu sehen, hinterlässt einen gemeinsamen Eindruck. Filme sind mehr als das Erzählen einer Geschichte. Filme wecken Gefühle und sprechen durch Bilder und Sprache. Diese Sprache wollen wir gemeinsam im Hauskino entdecken. Wir sehen Filme, die etwas zu sagen haben über das Leben und sprechen mit den Teilnehmenden darüber.

Eine Gesprächsgruppe erfüllt nur dann ihren Zweck, wenn die Gruppe miteinander spricht. Für alle, die sich in einer Gesprächsgruppe nicht öffnen können, haben wir einen anderen Rahmen gefunden: Exkursionen. Bei einem gemeinsamen Spaziergang kommt man ungezwungen zueinander. Dabei wird außerdem für manche die Schwelle nach draußen überwunden. Ihr persönlicher Horizont und Radius erweitert sich. Ziele: Luisenpark, Tierparks, der Wald oder einfach mal in die Stadt.

Ausflug

Die Mitglieder des Büchereiteams lesen gerne. Sie haben deshalb Freude daran, auch andere Bewohnerinnen und Bewohner für Bücher zu begeistern. So werden die Bücher der Hausbibliothek sortiert, katalogisiert und ausgeliehen. In der Hauszeitung erscheint ab und zu eine aktuelle Buchempfehlung.

Tagesstruktur | Angebote zur Lebenshilfe

Das Gesprächsangebot Die Trockenen richtet sich an „trockene“ Alkoholiker/-innen im Haus Bethanien. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, in ungezwungener Atmosphäre offen über ihre Suchtproblematik zu reden. Es werden auch Informationen und Erfahrungen zum Thema Alkoholismus mit allen seinen Folgeerscheinungen ausgetauscht. Die Teilnehmenden motivieren, unterstützen und stabilisieren sich gegenseitig. Dieses Angebot wird als wichtiger Fixpunkt im Wochenverlauf gesehen und hat für die Einzelnen entsprechenden Stellenwert.

Die Trockenen

Neben allen fachlich-therapeutischen Bemühungen für unsere Bewohner/-innen ist es uns wichtig, ihnen auch in ihren tiefen Sinn- und Lebensfragen Hilfestellung zu geben oder sie zum Nachdenken über solche Dinge anzuregen. In der Gesprächsgruppe BiG-Treff („Bibel im Gespräch“) bieten wir die Möglichkeiten, sich über Glaubens- und Lebensfragen auszutauschen und in der Bibel Hilfen fürs Leben zu finden. Das Angebot wird gut angenommen. Die Gruppe wächst und verändert sich. Inzwischen werden die Treffen mit den Teilnehmern zusammen gestaltet. Auch gemeinsame Ausflüge im Zusammenhang mit dem Thema stehen auf dem Programm.

Tagesstruktur | Freizeit-, Spiel- und Sportangebote

Beim gemeinsamen Spielen werden Beziehungen gepflegt. Der Rahmen des Spiels bietet dafür eine ungezwungene Ebene. Die „Hürden“ zu anderen werden leichter überwunden. In unserem Spiele-Treff kommen die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Sie erleben dort, was viele von ihnen hinter sich gelassen haben - Gemeinschaft. Angeboten werden zum Beispiel Würfelspiele, Skat, Schach und Tischfußball. Sie dienen auch als Konzentrationsübung und fördern das Gedächtnis. Ein besonderer Erfolg ist es, wenn Spiele von den Teilnehmenden als selbständige Freizeitbeschäftigung fortgesetzt werden.

An den Sportangeboten nehmen junge und ältere Menschen teil. Je nach Jahreszeit und Interessenlage werden zum Beispiel Tischtennis, Badminton, Schwimmen, Basketball, Fußball oder Minigolf angeboten. Der Kegelclub trifft sich einmal in der Woche. Dabei haben alle eine Menge Spaß. In Einzelfällen erhalten interessierte Bewohner ein Sponsoring zum regelmäßigen Besuch eines Sportstudios.

Sport